Frühstücksstudie

Die Kellogg’s Frühstücksstudie (2013) untersuchte detailliert die Frühstücksgewohnheiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Fast 80% der deutschen Bevölkerung gaben an, regelmäßig zu frühstücken.20% lassen das Frühstück regelmäßig aus. Viele ziehen es vor, alleine zu frühstücken, und nur wenige frühstücken mit ihren Kindern. Dadurch lassen sie jedoch eine wichtige Gelegenheit aus, das Ernährungsverhalten in der Familie zu beeinflussen und als Familie den Tag zu beginnen.

Frühstück als Übergang vom Schlaf zur Aktivität muss neben Sättigung weitere Bedürfnisse befriedigen. Diese Bedürfnisse sind so individuell wie wir. Während die einen Ruhe und Harmonie am Morgen suchen, bevorzugen andere ein Frühstück mit der ganzen Familie.

Alle Frühstückstypen und deren Bedürfnisfelder sind in der Frühstücksstudie genauer beschrieben. Die gesamte Frühstücksstudie können Sie hier kostenlos herunterladen.

Kellogg’s® FrühstücksstudiePDF Format